Ab heute werde ich ab und zu hier Beiträge erstellen. Dies tue ich nicht, um einen Seelenstriptease zu machen. Es wird mir bestimmt nicht einfach fallen. Ich möchte einfach zeigen, dass recovery nicht bedeutet, dass plötzlich alles gut ist, dass alle Symptome plötzlich verschwinden. dies ist nicht so und wäre gelogen. Trotzdem - dies ist meine volle Überzeugung nach beinahe 10 Jahren - kann ein qualitativ hochstehendes Leben gelingen und wir alle können sämtliche Herausforderungen des Lebens irgendwie meistern. Sofern wir alle dafür Erforderliche bereit sind zu unternehmen.. Am 2. März 2020

6. Juni 2020:
Nach einiger Zeit mit dem neuen Corona-Virus habe ich mich an eine neue Realität gewöhnt. Ja, am Anfang hat es Gefühle ausgelöst. Mein ganzes bisheriges Leben geriet komplett durcheinander. Ich war bisher immer auf Wochen ausgebucht und verplant, ich hatte einfach grosse Angst vor Spontaneität, weil ich bisher die Erfahrung gemacht hatte, dass ich alleine zuhause sitze, wenn ich meine Freizeit nicht verplane.
Es ist nur teilweise so. Heut habe ich dank dem Lockdown begriffen, dass ein gewisses Mass an Spontaneität ganz ok ist. Und vor allem geniesse ich auch die Ruhe und Zeit mit mir. 
Die Fähigkeit des Menschen sich rasch auf komplett veränderte Umstände einzustellen und damit klar zu kommen hat die Rasse Mensch so unglaublich erfolgreich gemacht, dass es schon beängstigend ist wie sehr.
Ich gehöre zu dieser Rasse und ich glaube an diese Fähigkeit: Vielleicht habe ich nicht sofort für alles eine Lösung, aber ich finde eine!